Sorglos-Buchen-Garantie
Vorteilswochen bis 31.10.20: Kostenlos Umbuchen!
CHF 4.691 p.Pers. im DZ inkl. Flug CHF 3.875 p.Pers. im DZ zzgl. Flug

Highlights der Garden Route & Kap-Halbinsel

Hauptreise

  • 11 Tage
  • Privatreise
  • Hotelklasse wählbarHotelklasse wählbar
  • Kapstadt
  • Weinstadt Stellenbosch
  • Straußenhochburg Oudtshoorn
  • Cango Caves
  • Lagunenstadt Knysna
  • Addo Elephant Park
Cape Town Stellenbosch Little Karoo Oudtshoorn

Beeindruckende Landschaften führen Sie von Kapstadt bis nach Port Elizabeth entlang der sogenannten Garden Route. Erkunden Sie Kapstadt, die schönste Stadt der Welt, geografisch in einmaliger Lage unterhalb des Tafelbergs, am Kap der Guten Hoffnung zwischen zwei Ozeanen. Auf der Route liegen die Weinstadt Stellenbosch, das Zentrum der Straußenzucht Oudtshoorn und der kleine, aber feine Nationalparks Addo Elephant Park und der Tsitsikamma Nationalpark.

Tag 1
Cape Town
Ankunft in Kapstadt, Kapstadt - Stadtrundfahrt, Kapstadt - Tafelberg

Ankunft in Kapstadt

Herzlich Willkommen in Südafrika, dem Land an der südlichsten Spitze des afrikanischen Kontinents. Rund 300 km lang ist die berühmte Garden Route, welche von Mossel Bay bis nach Storms River reicht und schöne Landschaften, malerische Hotspots und atemberaubende Küstenabschnitte für Sie bereithält. Es heißt, der Weg, um Südafrika von seiner schönsten Seite kennenzulernen, ist die Garden Route zu bereisen.

Man sagt, dass sich in Südafrika die ganze Welt vereinigt. Diese Aussage hat absolute Berechtigung: Es gibt wohl kaum ein Land, welches Wüsten, endlose Trockensavannen, Buschland, Regenwälder, Lagunen und Feuchtgebiete sowie Gebirge vereinigt. An der über 2.000 m langen Küste reihen sich weiße Traumstrände aneinander, in den modernen Großstädten pulsiert das Leben. Unzählige Tier- und Pflanzenarten leben friedlich miteinander, Menschen unterschiedlichster Kulturen und Hautfarben treffen aufeinander.

Nach Ankunft und Empfang, Transfer zu Ihrem Hotel.

Kapstadt Panorama

Kapstadt - Stadtrundfahrt

Sie befinden sich in Kapstadt, eine der schönsten Städte der Welt. Sie ist nach Johannesburg die zweitgrößte Stadt Südafrikas und gilt als die "Mother City", da hier die erste Stadtgründung der südafrikanischen Kolonialzeit war. Der Name leitet sich vom nicht weit entfernten Kap der Guten Hoffnung ab, welches Sie selbstverständlich auch noch besuchen werden.

Heute haben Sie die Möglichkeit während einer Stadtrundfahrt sich einen ersten Überblick über Kapstadt zu verschaffen und besuchen anschließend das absolute Highlight und Wahrzeichen der Stadt: den Tafelberg. Die grüne Lunge der Stadt ist der Company's Garden, ein ehemaliger Gemüsegarten, welcher sich im Herzen von Kapstadt befindet.

Ganz in der Nähe befindet sich die über 300 Jahre alte Long Street. Sie beherbergt restaurierte Häuser im viktorianischen Stil. Die südafrikanische Jazzszene befindet sich hier ebenfalls, wie auch die erste Universität Südafrikas. Lassen Sie sich auf keinen Fall den Pan African Market entgehen - hier finden Sie alles, was das Afrika-Liebhaber-Herz begehrt.

Die Victoria & Alfred Waterfront ist der Besucher-Magnet von Kapstadt. Das einst schmuddelige Hafenviertel wurde durch geschickte Investitionen und Restaurationen wiederbelebt. Heute ist die Waterfront beliebter Treffpunkt für Touristen, Geschäftsleute, Jetset-Urlauber und hippe Kapstädter. Flanieren Sie entlang der schönen Promenade und lauschen Sie dem Trubel aus Straßenmusikanten und Fischerbooten.

Tafelberg und Kapstadt

Kapstadt - Tafelberg

Das absolute Highlight und Wahrzeichen der Stadt, vielleicht des ganzen Landes, ist der Tafelberg. Zusammen mit dem Signal Hill und dem Lions Head dominiert er das Stadtbild. Der Tafelberg ist 1.086 m hoch und bildet mit einer über 500 m hohen, steilen Sandsteinwand einen markanten Abschluss zur "City Bowl" von Kapstadt.

Ihre Auffahrt mit der Seilbahn dauert ca. 7 Minuten und währenddessen rotiert die Gondel um 360 Grad, sodass Sie einen perfekten Panoramablick haben. Oben angekommen, offenbart sich Ihnen ein flaches Plateau, von welchem Sie einen wunderbaren Ausblick haben. Zur Stadtseite hin sehen Sie den Lions Head und Signal Hill, sowie die City Bowl und den 1.000 m hohen Devil's Peak. Wenn Sie gen Süden schauen, erblicken Sie die Kaphalbinsel.

Übernachtung in Mittel-, Komfort- oder Luxusklasse nach Wahl

Inklusive Frühstück

Je nach Wahl der Hotelkategorie übernachten Sie in folgenden Hotels in Kapstadt:

  • Mittelklasse: Cape Riviera Guesthouse - kleines, persönliches Guesthouse in ruhiger Lage, am Fuße des Tafelbergs. Familiäre Betreuung, freundliches Personal und Pool erwarten Sie
  • Komfortklasse: Blackheath Lodge - liebevoll eingerichtete Lodge in Sea Point, persönlich, authentisch und sympathisch. Freundliches Personal, persönlicher Service und leckeres Frühstück
  • Luxusklasse: Sea Star Rocks Boutique Hotel - Luxusunterkunft mit atemberaubenden Blick auf Camps Bay und den Atlantischen Ozean. Die individuell und modern ausgestatteten Zimmer, der erstklassige Service und ein 20 m langer Außenpool ermöglichen Ihnen einen unvergesslichen Aufenthalt.
Tag 2
Cape Town
Kap-Halbinsel inkl. Boulders Beach & Cape Point

Kap-Halbinsel inkl. Boulders Beach & Cape Point

Die Kap-Halbinsel ist ca. 35 km lang und reicht von Kapstadt bis zum Cape Point. Doch bis Sie das südliche Ende der Halbinsel erreichen, warten noch viele Highlights unterwegs auf Sie.

Die Fahrt führt Sie vorbei an einer kilometerlangen Küste mit weißen Sandstränden und verschlafenen Fischerdörfern. Die fast immer windstillen Strände von Clifton, der längste und wohl schönste Sandstrand von Noordhoek, das hippe Camps Bay oder der sehenswerte Fischereihafen von Hout Bay, sind alles willkommene Stopps auf Ihrer Tour. Eine besondere Attraktion sind die Pinguine in Simon's Town. 1983 wurde an diesem Strand ein einsames Pinguin-Pärchen gesehen, welches sich vermehrte. Ihre Familie wuchs und zog weitere Pinguin-Familien an, sodass sie nun zu einer Zahl von über 2.500 Exemplaren gewachsen sind. Daran angeschlossen ist der Nationalpark Tafelberg, in dessen Gebiet wilde Strauße und Paviane leben. Nun erreichen Sie das Kap der Guten Hoffnung, Namensgeber der Halbinsel und Kapstadts. Es ist ein hohes und steiles Kliff, welches den südwestlichsten Punkt Afrikas markiert und früher sehr gefürchtet wurde. Mythen, Wahrheiten und Lügen ranken sich um das Kap, welches von Bartolomeu Diaz 1488 entdeckt wurde. "Südlichster Punkt Afrikas" oder "der Ort, wo sich die Ozeane treffen" heißt es so oft. Finden Sie heraus, was davon Wahrheit und Lüge ist. Zu guter Letzt erwartet Sie Cape Point, das östliche Ende der Kap-Halbinsel.

Am Abend fahren Sie wieder zurück Kapstadt in Ihre Unterkunft.

Übernachtung in Mittel-, Komfort- oder Luxusklasse nach Wahl

Inklusive Frühstück

Je nach Wahl der Hotelkategorie übernachten Sie in den genannten Hotels in Kapstadt wie am Vortag.

Tag 3
Cape Town
Kapstadt - Tag zur freien Verfügung

Kapstadt - Tag zur freien Verfügung

Nutzen Sie den Tag für eigenen Erkundungen. Genießen Sie die Atmosphäre der lebhaften Tag und geben Sie sich dem bunten Treiben der Stadt hin.

Übernachtung in Mittel-, Komfort- oder Luxusklasse nach Wahl

Inklusive Frühstück

Je nach Wahl der Hotelkategorie übernachten Sie in den genannten Hotels in Kapstadt wie am Vortag.

Tag 4
Stellenbosch
Stellenbosch, Stellenbosch - Stadtbesichtigung & Wine Tasting
Winelands Stellenbosch

Stellenbosch

Fahrt von Kapstadt nach Stellenbosch - 50 km, 50 Minuten

Die Winelands sind nicht nur eine weitere beliebte Urlaubsregion in Südafrika, sondern auch das bekannteste und eines der ältesten Weinanbaugebiete des Landes. Aufgrund des guten Klimas und der optimalen Bodenbeschaffenheit gedeihen die Trauben besonders gut und sie schmecken herrlich süß. Die Winelands erstrecken sich von Kapstadt bis zum Kap der Guten Hoffnung, von Sommerset West bis nach Worcester. Sie sind geprägt von einer grünen Landschaft, durchzogen von fruchtbaren Tälern, Pinien- und Eichenwäldern. Schon der Gründer der Kap-Provinz, Jan van Riebeeck pflanzte und kelterte hier Mitte des 17. Jahrhunderts hier die ersten Weinreben.

Weinverkostungen in den Winelands

Stellenbosch - Stadtbesichtigung & Wine Tasting

Der heutige Tag führt Sie ein in die Geschichte und Tradition des Weins in und um Stellenbosch.

Stellenbosch wurde 1679 vom niederländischen Gouverneur Simon van der Stel gegründet. Sie sollten unbedingt durch die Altstadt flanieren und die Zeugnisse der Ostindien-Kompanie bestaunen, denn es sind noch viele Häuser im kap-holländischen Stil erhalten geblieben. Die vier schönsten sind zusammengefasst unter dem Namen "Dorp Museum". Stellenbosch beherbergt außerdem eine der führenden Universitäten des Landes. Die Stadt Stellenbosch gilt außerdem als das Zentrum der Winelands. In der zweitältesten Stadt Südafrikas gibt es mehr als 260 Weingüter und sie ist somit eine bekannte und beliebte Adresse für hochwertigen, südafrikanischen Wein. Eine Tour durch eine der zahlreichen Weinkeller mit Verkostung sollten Sie nicht auslassen.

Zunächst unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt durch Stellenbosch. Anschließend besuchen Sie ein Weingut der Region inklusive Führung und Weinprobe.

Übernachtung in Mittel-, Komfort- oder Luxusklasse nach Wahl

Inklusive Frühstück

Je nach Wahl der Hotelkategorie übernachten Sie in folgenden Hotels in Stellenbosch:

  • Mittelklasse: L'Avenir Country Lodge - schöne Anlage mit Weingut, geschmackvoll eingerichtet und mit Pool. Freundlicher Service und perfekter Ausgangspunkt, um Stellenbosch zu entdecken
  • Komfortklasse: Coopmanhuijs Boutique Hotel - schönes Hotel mit erstklassigem Service. Im Zentrum von Stellenbosch gelegen, tolles Flair mit historischem Charakter. Das Restaurant ist sehr empfehlenswert
  • Luxusklasse: Lanzerac Hotel & Spa - wunderschöne Anlage im kap-holländischen Stil mit eigenem Weingut. Am Stadtrand von Stellenbosch gelegen mit großzügiger Gartenanlage und 2 Außenpools.
Tag 5
Stellenbosch
Stellenbosch - Tag zur freien Verfügung

Stellenbosch - Tag zur freien Verfügung

Nutzen Sie die Zeit des heutigen Tages ganz nach Ihren eigenen Wünschen. Fahren Sie zum Beispiel in eines der berühmten Weinanbaugebiete rund um Stellenbosch und lassen Sie die Seele baumeln. Sie können auch das Stellenbosch Village Museums besuchen. Hier können Sie in vier verschiedenen Häusern die Geschichte der der zweitältesten Stadt Südafrikas kennenlernen. Einen Besuch sind auch die umliegenden Städte, wie Paarl und Franschhoek, wert. Hier kann man neben ausgezeichnetem Wein auch einiges über die Kultur Südafrikas lernen. Das sogenannte Taal-Monument bei Paarl ist der Sprache Afrikaans, welche dem Niederländisch ähnelt, gewidmet.

Übernachtung in Mittel-, Komfort- oder Luxusklasse nach Wahl

Inklusive Frühstück

Je nach Wahl der Hotelkategorie übernachten Sie in den genannten Hotels in Stellenbosch wie am Vortag

Tag 6
Little Karoo
Fahrt durch die Kleine Karoo, Oudtshoorn, Oudtshoorn: Besuch einer Straußenfarm
Dramatischer Himmel über der Karoo

Fahrt durch die Kleine Karoo

Fahrt von Stellenbosch nach Oudtshoorn - 400 km, 4,5 Stunden

Parallel zur Garden Route verläuft die Route 62, welche durch atemberaubende Berge, grüne Täler und die einsame Landschaft der Halbwüste der Kleinen Karoo führt. Die Karoo ist eine Halbwüstenlandschaft in den Hochebenen Südafrikas. Es wird zwischen Kleiner, Großer und Oberer Karoo unterschieden. Die Kleine Karoo befindet sich zwischen Swartbergen im Norden und den Outeniqua-Bergen im Süden. Die Gegend ist fruchtbar und ein bekanntes Weingebiet, welches gute Muskat-, Port- und Desertweine produziert. Die Landschaft ist geprägt durch orange-rote Sandsteinberge, die über 300 Jahre alt sind und zahlreichen Wildblumen. Die Hottentotten, wie die einheimischen Völker Südafrikas von den Buren genannt wurden, nannten die Kleine Karoo wegen der Vielzahl an Wildblumen auch "Gannaland", denn "ganna" bedeutet "Wildblume" in ihrer Sprache.

Die Kleine Karoo ist auch bekannt als das "Land der Strauße". Die größte Stadt und Hochburg der Straußenzucht ist Oudtshoorn, Ihr heutiges Ziel.

Straußenfarm Oudtshoorn

Oudtshoorn

Oudtshoorn liegt in einem Tal, geschützt von den Bergen der Kleinen Karoo und ist mit ca. 60.000 Einwohnern mit Abstand die größte Stadt in diesem Gebiet. Oudtshoorn entstand durch den Farmbesitzer C.P. Rademeyer, der auf diesem Stück Land ursprünglich seine Farm gebaut hatte. Als die Bevölkerung in der Kleinen Karoo allmählich anwuchs, baute er eine Kirche auf sein Grundstück und legte somit den Grundstein für die Stadt. Seinen Namen verdankt die Stadt der Baronesse Gesina E.J. van Reede van Oudtshoorn, der Frau des Kommissars von George. E. Bergh war der oberste Verwaltungsbeamte für die gesamte Region George, einschließlich der Kleinen Karoo.

Nach Ankunft und Check In im Hotel haben Sie ausreichend Zeit, um die Straußenmetropole zu entdecken. Das Highlight in Oudtshoorn sind die zahlreichen Straußenfarmen. Um 1865 herrschte eine große Dürre in der Kleinen Karoo, Menschen und Tiere hatten Not zu überleben. Einzig die Strauße kamen mit der Trockenzeit ganz gut zurecht und lieferten den Menschen Nahrung. Ein schönes Plus war der Umstand, dass Straußenfedern schön an Hüten und Kleidern aussahen und daher gut zu verkaufen waren. So begann die organisierte Straußenzucht, es entstanden zahlreiche Farmen und das Land in und um Oudtshoorn sowie die Tiere stiegen massiv im Wert. Straußenfedern wurden nahezu mit Gold aufgewogen, so wertvoll waren Sie. Der Erste Weltkrieg traf Oudtshoorn und die Straußenindustrie hart, der komplette Markt brach zusammen und führte zu einer großen wirtschaftlichen Depression. Durch den Wertverlust wurde die Zahl der Tiere massiv reduziert und es wurde vermehrt ihr Fleisch in frischer und getrockneter Form (Biltong) verkauft. Heute gibt es noch etwa 200 Straußenfarmen in der Umgebung von Oudtshoorn. Der Besuch einer solchen sollten Sie keineswegs verpassen.

Oudtshoorn: Besuch einer Straußenfarm

In der Hochburg der Straußenzucht Oudtshoorn sollte der Besuch einer Straußenfarm nicht fehlen.

Der afrikanische Strauß ist mit einer Größe von bis zu 2,50 m der größte lebende Vogel der Welt. Er kann bis zu 135 kg schwer werden und kann bis zu 72 km/h schnell laufen - daher ist er auch der am schnellsten zu Fuß laufende Vogel der Welt. Der Rekordhalter ist ein Laufvogel, denn er ist viel zu schwer, um zu fliegen. Sie haben als einzige Vogelart nur drei Zehen, die ihnen dabei helfen sich kräftig vom Boden abzudrücken und vor Feinen wegzulaufen. Ein Strauß legt bis zu 10 Eier, die bis zu 2 kg schwer sein können - das sind etwa 25 Hühnereier! Weitere Kuriositäten über den Strauß: Er schwitzt nicht, da er keine Schweißdrüsen besitzt. Er müsste auch eigentlich nichts trinken, denn der Flüssigkeitsbedarf kann fast ausschließlich über die Nahrung gedeckt werden. Außerdem fressen Sie regelmäßig kleine Steine, die bei der Verdauung helfen.

Während der Führung über die Farm lernen Sie Näheres über die Straußenzucht damals und heute, wie Straußenfedern für den Verkauf verarbeitet und vorbereitet werden oder wie Straußeneier bunt bemalt werden. Ein Erlebnis, was Sie den majestätischen Tieren garantiert näher bringen wird.

Übernachtung in Mittel-, Komfort- oder Luxusklasse nach Wahl

Inklusive Frühstück und Abendessen.

Je nach Wahl der Hotelkategorie übernachten Sie in folgenden Hotels in Oudtshoorn:

  • Mittelklasse: La Plume Boutique Guesthouse - liebevoll eingerichtetes Guesthouse mit angeschlossener Farm. Familiengeführt, mit viel Liebe zum Detail - toller Service!
  • Komfortklasse: Surval Boutique Olive Estate - tolle Lage mit einmaliger Aussicht. Moderne Zimmer und freundliches Personal erwarten Sie
  • Luxusklasse: Rosenhof Country House - Haus aus 1852, liebevoll restauriert und eingerichtet. Komfortable und stilvoll eingerichtete Zimmer, schöner Pool und exzellentes Restaurant
Tag 7
Oudtshoorn
Cango Caves, Knysna

Cango Caves

Fahrt von Oudtshoorn zu den Cango Caves - 30 km, 30 Minuten

Wenn Sie ca. 30 km nördlich fahren, erreichen Sie die wunderschönen Cango Caves. Inmitten der Swartberge befindet sich das Höhlensystem, welches zu den größten weltweit gehört. Die Cango Caves sind Tropfsteinhöhlen und in drei Abschnitte unterteilt: Cango 1, 2 und 3. Cango 1 ist die größte Kammer und ca. 90 m lang, 50 m breit und bis zu 18 m hoch. Cango 2 und 3 sind für Besucher nicht zugänglich.

Tauchen Sie ein in die geheimnisvolle Welt der Cango Caves und erkunden Sie diese.

Knysna Lagune

Knysna

Fahrt von den Cango Caves nach Knysna - 150 km, 2 Stunden

Die Knysna Heads, zwei spektakuläre Erhebungen heißen Sie Willkommen, schützend bewachen Sie den Weg inmitten durch in die Bucht. Hier erwartet Sie eine der schönsten Orte Südafrikas, ein wahres Urlaubsparadies. Knysna ist gesegnet mit vielen schönen Stränden und dichten Wäldern. Hier befindet sich das größte Urwaldgebiet Südafrikas - der Knysna Forest umfasst ca. 80.000 Hektar und ist streng geschützt. Ein absoluter Fortschritt, wenn Sie bedenken, dass Knysna die Wiege der Holzindustrie in Südafrika ist. Knysna liegt bevorzugt in einer Lagune, in der Meer- und Süßwasser aufeinandertreffen. Hier existieren viele Sandbänke, die das Zuhause von zahlreichen Vögeln und Meerestieren, teils auch endemisch, darstellt. Der Knysna Loerie Vogel oder das Knysna Seepferdchen sind nur die bekanntesten Beispiele. Die Knysna Lagune wird eingerahmt von den Knysna Heads und ist nur durch eine schmale felsige Einfahrt mit dem Indischen Ozean verbunden. Wenn Sie in Richtung Land blicken haben Sie ein wunderschönes Panorama auf die Outeniqua-Berge.  Genießen Sie eine ca. 1.5 stündige Bootsfahrt auf dieser herrlichen Lagune und lassen Sie bei einem Glas Wein (auf eigene Kosten) die Seele baumeln. Knysna ist außerdem bekannt für seine Austern. Hier gibt es die größte Austernzucht und nirgendwo anders in Südafrika können Sie frischere Austern bekommen. Jedes Jahr Anfang Juli zieht es tausende Besucher aus der ganzen Welt nach Knysna, wenn das größte gesellschaftliche Event der Stadt ansteht: das Knysna Oyster Festival.

Übernachtung in Mittel-, Komfort- oder Luxusklasse nach Wahl

Inklusive Frühstück

Je nach Wahl der Hotelkategorie übernachten Sie in folgenden Hotels in Knysna:

  • Mittelklasse: Madison Manor Boutique Hotel - schönes Hotel mit Blick auf die Bucht. Terrasse mit Pool ist vorhanden, das Personal ist sehr freundlich und das Essen lecker
  • Komfortklasse: Elephant Hide of Knysna Guest Lodge - Guesthouse mit Blick auf die Knysna Lagoon. Großzügige Zimmer, ein Outdoorpool und eine ruhige Lage erwarten Sie
  • Luxusklasse: Kanonkop Guesthouse - außergewöhnliche Anlage mit toller Aussicht. Die Gastfreundschaft der Besitzer ist hervorzuheben. Geschmackvolle Zimmer und tolle Verpflegung
Tag 8
Knysna
Knysna - Tag zur freien Verfügung

Knysna - Tag zur freien Verfügung

Der heutige Tag steht zur freien Verfügung. Entdecken Sie das schöne Knysna auf eigene Faust, unternehmen Sie eine Wanderung in die herrlichen Wälder oder lassen Sie Ihre Seele am Strand baumeln. Der Bollard Bay Beach liegt in der Nähe der Knysna Heads und garantiert schöne Ausblicke. Der Strand von Brenton on Sea liegt unweit von Knysna entfernt und ist kilometerlang.

Sie können auch den Post Tree in Mossel Bay besuchen. Mossel Bay war nach der erfolgreichen Landung von Vasco da Gama ein Anlaufpunkt für portugiesische Schiffe, die hier Frischwasser aufnahmen und ihre Vorräte ergänzten. Die Seefahrer entwickelten auch ein System für die Kommunikation. In einem alten Milkwood Baum hing ein Stiefel, in dem die Seeleute Nachrichten für andere Schiffe hinterließen. Heute erinnert ein steinerner Schuh oberhalb des Strandes von Mossel Bay an diesen "Post-Office-Tree". Oder sie besuchen Sie das Monkeyland. Auf einem etwa 12 Hektar großen Gelände leben die unterschiedlichsten Affenarten Afrikas, Asiens und Südamerikas friedlich in einem riesigen Freigehege zusammen. Erfahrene Guides schildern Ihnen die unterschiedlichen Lebensweisen der Affen und führen Sie durch das Gelände.

Übernachtung in Mittel-, Komfort- oder Luxusklasse nach Wahl

Inklusive Frühstück

Je nach Wahl der Hotelkategorie übernachten Sie in den genannten Hotels in Knysna wie am Vortag.

Tag 9
Tsitsikamma National Park
Garden Route - Tsitsikamma Nationalpark, Addo Elephant Park
Tsitsikamma Nationalpark

Garden Route - Tsitsikamma Nationalpark

Fahrt von Knysna über die Garden Route in den Tsitsikamma Nationalpark - 100 km, 1,5 Stunden

Die weltbekannte Garden Route ist eines der beliebtesten Reiseziele und ein Muss auf Ihrer Reise durch Südafrika. Sie beginnt offiziell bei Swellendamm und endet in Humansdorp, kurz vor Port Elizabeth. Diese Region ist gesegnet von malerischer Landschaft, geprägt von immergrünem Regenwald, steilen Felsklippen, breiten Sandstränden und malerischen Buchten. Der Name "Garden Route" stammt aus der Zeit der Vortrekker, die diese Region durchquerten. Im Gegensatz zur Kap-Region empfanden Sie diese als wunderbar grün, als einen wahren Garten Eden.

Während Ihrer Fahrt durch diese herrliche Landschaft sollte Ihre Kamera immer griffbereit sein. Sie sollten immer wieder halten, um die traumhaften Motive festzuhalten. Der spektakulärste Abschnitt befindet sich wohl zwischen Mossel Bay und der Storms River Mündung im Tsitsikamma Nationalpark. Der Nationalpark begrüßt Sie mit einer weitgehend unberührten, authentischen Landschaft, die aus dramatischen Schluchten, reißenden Flüssen und einer malerischen Steilküste besteht. Der Park ist ein Paradies für Wanderer - also sollten auch Sie aussteigen und ein Stück zu Fuß zurücklegen. Erleben Sie die einzigartige Tier- und Pflanzenwelt hautnah. Verpassen Sie die Hängebrücke an der Mündung des Storms River und den berühmten Schietklipp nicht - ein Fels im Meer, der ungewöhnliche hohe und laute Wellen verursacht. Eine weitere Besonderheit des Tsitsikamma Nationalparks ist der extrem alte Baumbestand. Hier wachsen über 800 Jahre alten Exemplare der Yellowwood-Bäume.

Addo Elephant Park

Fahrt vom Tsitsikamma Nationalpark zum Addo Elephant Park - 220km, 2,5 Stunden

Der ca. 180.000 Hektar große Addo Elephant Park liegt im Sundays River Valley, welches sich ca. 50 km nordöstlich von Port Elizabeth befindet. Sie erreichen diesen über die National Route 2 von Knysna aus.

Der Addo Elephant Park hat eine grausige Geschichte: Die ersten Siedler hier rodeten das Land, doch die Elefanten zerstörten immer wieder ihre Felder. 1919 beauftragte die Regierung den Berufsjäger Jan Pretorius mit der Ausrottung der Elefanten. In nur einem Jahr erlegte er 120 Dickhäuter bis nur noch 11 Elefanten übrig waren. Die Bevölkerung empfand Mitleid und setzte sich für den Schutz der Tiere ein - der Addo Elephant Park war geboren. Mittlerweile leben über 250 Elefanten in dem 8.000 Hektar großen Areal sowie zahlreiche andere Pflanzen- und Tierarten.

Übernachtung in Mittel-, Komfort- oder Luxusklasse nach Wahl

Inklusive Frühstück

Je nach Wahl der Hotelkategorie übernachten Sie in folgenden Hotels im Addo Elephant Park:

  • Mittelklasse: The Elephant House - rustikale Lodge mit Charme mit einem tollen Service. Nahe des Parkeingangs gelegen
  • Komfortklasse: Woodall Country House & Spa - kleines, preisgekröntes Anwesen auf einer ruhigen Zitrusfarm nahe des Parks. Große Zimmer, leckeres Frühstück und freundlicher Service
  • Luxusklasse: River Bend Lodge - in einem privaten Teil des Addo Parks gelegen. Weitläufige Anlage, familienfreundlich und guter Service
Tag 10
Addo
Addo Elephant Park - halbtägige Pirschfahrt
Elefanten im Addo Elephant Park

Addo Elephant Park - halbtägige Pirschfahrt

Bei einer halbtägigen Pirschfahrt durch den Addo Elephant Park können Sie Elefant & Co. ganz nah kommen. Ihr qualifizierter Guide kennt sich bestens aus, kann Ihnen viele Informationen über die Flora und Fauna vermitteln und weiß ganze genau, wo Sie am besten welches Tier sehen können.

Übrigens: Hier können Sie auch die legendären "Big Five" bestaunen. Halten Sie Ausschau nach ihnen zwischen den Antilopen, Böcken, Zebras, etc.

Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung.

Übernachtung in Mittel-, Komfort- oder Luxusklasse nach Wahl

Inklusive Frühstück

Je nach Wahl der Hotelkategorie übernachten Sie in den genannten Hotels im Addo Elephant Park wie am Vortag.

Tag 11
Port Elizabeth
Port Elizabeth - Abreise

Port Elizabeth - Abreise

Fahrt vom Addo Elephant Park nach Port Elizabeth - 50 km, 45 Minuten

Port Elizabeth ist mit mehr als 1 Millionen Einwohnern die viert größte Stadt Südafrikas. Sie liegt an der Algoa Bay und markiert geografisch gesehen das östliche Ende der Garden Route. Anfang des 19. Jahrhunderts verließen viele Engländer, die wegen der Industrialisierung Not und Elend erlebten, ihre Heimat und siedelten sich hier an. Den Namen hat die Stadt der Frau des damaligen Kap-Gouverneurs Sir Rufane Donkin zu verdanken.

PE ist heute ein wichtiger Handelsstützpunkt. Hier befindet sich einer der wichtigsten Container-Umschlagplätze des Landes. Außerdem lebt die Stadt von der Automobilindustrie - wichtige Firmen wie Ford oder VW haben hier ihre Produktionsstätten. Port Elizabeth soll die Stadt mit den meisten Sonnentagen in Südafrika sein. Die schönsten Sandstrände in unmittelbarer Stadtnähe sind ideal für Freizeitaktivitäten und Wassersport.

Während einer Stadtrundfahrt lernen Sie die Highlights der schönen Hafenstadt kennen. Oberhalb der Altstadt befindet sich der Donkin Park, welcher zu Ehren des Stadtgründers angelegt wurde. Hier finden Sie auch eine Pyramide, die an seine Frau Elisabeth, die Namensgeberin der Stadt erinnert. Der Donkin Park offenbart außerdem eine schöne Aussicht auf die Stadt und den Hafen. Auf dem Market Square befindet sich die City Hall von Port Elizabeth. Außerdem finden Sie hier einige schöne Bauwerke im viktorianischen Stil.

Transfer zum Flughafen für die Ab- oder Weiterreise.

Ihr Weg zur individuellen Traumreise

Die beliebtesten Reisekombinationen

Die meisten Gäste unternehmen diese Hauptreise mit diesen Vor- und Nachprogrammen

Tipp! Alle Vor- und Nachprogramme zur Wahl im nächsten Schritt

3 Tage
Vorprogramm
11 Tage
Hauptreise
Highlights der Garden Route & Kap-Halbinsel
+ CHF 945
Zuschlag p. Pers.
Ausgewählt Auswählen
Ausgewählt Auswählen
3 Tage
Vorprogramm
11 Tage
Hauptreise
Highlights der Garden Route & Kap-Halbinsel
+ CHF 1.580
Zuschlag p. Pers.
Ausgewählt Auswählen
Ausgewählt Auswählen
11 Tage
Hauptreise
Highlights der Garden Route & Kap-Halbinsel
1 Tag
Nachprogramm
+ CHF 89
Zuschlag p. Pers.
Ausgewählt Auswählen
Ausgewählt Auswählen

Vorschau alle Vor- und Nachprogramme

Kombinieren Sie diese Hauptreise nach individuellen Wünschen mit

Tipps von unserem Reiselandexperten

Geschäftsführung
Michael Tenzer Geschäftsführer

Eine Weinprobe in den Weinländern vor den Toren Kapstadts ist immer ein Erlebnis. Ein Besuch der Wein-Tram ist eine gute Möglichkeit, mehrere Weinfarmen zu besuchen, ohne auf das Auto angewiesen zu sein. Sie können auf jeder Weinfarm verschiedene Weine probieren und sich ein eigenes Geschmacksbild über die südafrikanischen Weine machen. Sehr zu empfehlen ist z.B. die "Franschhoek Wine Tram".

Länder­informationen

Kapstadt

Beste Reisezeit

  • Oktober
    21°C
  • November
    23°C
  • Dezember
    25°C
  • Januar
    26°C
  • Februar
    26°C
  • März
    25°C

Grundsätzlich bietet Südafrika ganzjährig angenehme klimatische Bedingungen. Besonders beliebte Reisemonate für die Kap-Provinzen sind die Monate Oktober bis April.

Wetter & Klima

Aufgrund seiner Lage südlich des Äquators sind die Jahreszeiten in Südafrika entgegengesetzt zu denen in Europa.

Es herrscht trockenes bis subtropisches Klima vor, das für Europäer jedoch im Allgemeinen gut verträglich Klima ist.

Die durchschnittliche Sonnenscheindauer in Südafrika zählt zu der höchsten der Erde.

Die Sommer in den Kap-Provinzen sind sonnig und trocken. Es gibt keine ausgesprochenen Regenperioden.

In den übrigen Landesteilen sind die Sommer warm, jedoch nicht heiß, mit gelegentlichen Schauern. Die Winter sind dagegen sonnig und warm, wobei die Winternächte im Binnenland sehr kühl werden können. Nur an der Ostküste gibt es häufige Niederschläge.

 

Klimatabelle Kapstadt

JanFebMärAprMaiJunJulAugSepOktNovDez
Max. Temperatur °C262625222018171819212325
Min. Temperatur °C16161412108789111314
Sonnenstunden / Tag12h10h9h8h6h6h6h7h8h9h10h11h
Regentage434891011117734

Einreisebestimmungen für schweizer Staatsangehörige

Reisedokumente

Reisepass

Die Ausweisdokumente müssen mindestens 1 Monat über die Reise hinaus gültig sein. Für die Einreise werden 2 freie Stempelseiten im Reisepass benötigt. Des Weiteren muss dieser maschinenlesbar sein.

Visumspflicht

Nein.

Einreisebestimmungen für Staatsangehörige anderer Länder

Informationen zu den Dokumentpflichten für Staatsangehörige anderer Länder erhalten Sie beim jeweiligen Konsulat bzw. der Auslandsvertretung des Reiselandes oder bei viamonda auf der website im Buchungsprozess nach der Auswahl der Staatsangehörigkeit bei der Eingabe der Personendaten zur Reise.

Reise-Tipps

Inspirierende Ideen, neueste Reisen und Geheimtipps von Reiseexperten

Hier individuelle Planung starten

Privatreise
CHF 3.875 p.Pers. im DZ zzgl. Flugp.Pers. im DZ inkl. Flug
Flugpreis
CHF 763
im nächsten Schritt zusätzlich buchbar
  • 11 Tage Privatreise

Highlights der Garden Route & Kap-Halbinsel

  • Täglich Frühstück
  • Alle Transfers im klimatisierten Fahrzeug
  • Deutschsprachige Reiseleitung & Eintritte laut Reiseplan
  • Pirschfahrt im Addo Park
  • Zusätzlich individuell wählbar
Viamonda Versprechen
Viamonda Versprechen

Hier individuelle Planung starten

Privatreise
CHF 3.875 p.Pers. im DZ zzgl. Flugp.Pers. im DZ inkl. Flug
Flugpreis
CHF 763
im nächsten Schritt zusätzlich buchbar

Einen Moment bitte

Wir erstellen Ihren individuellen Reiseplan

Wir erstellen Ihren individuellen Reiseplan.
Dabei suchen wir bei über 880 Airlines den für Sie besten Flug.

Das kann bis zu 10 Sekunden dauern